3 wesentliche Schlüssel für den Erfolg Ihres Online-Shops

Ich kann Ihnen gleich zu Beginn sagen... Ihr E-Commerce ist nicht einzigartig. Läden, die die gleichen Produkte wie Sie anbieten, davon gibt es im Internet eine Menge. Allein in Frankreich zählte die FEVAD (Föderation für E-Commerce und Fernabsatz) Ende 2017 173.000 Online-Shops.

Wer weiß, wie viele es heute sind... Aber das heißt nicht, dass Sie aufgeben sollten. Laut FEVAD werden im Jahr 2018 90 Milliarden Euro online ausgegeben werden. Es besteht kein Zweifel, dass der Markt groß genug ist, um Ihren Anteil am Kuchen zu bekommen, aber wenn Sie Erfolg haben wollen, sollten Sie diese 3 Tipps genau befolgen.

Respektieren Sie die Grundlagen des HandelsNur

weil alles im Internet passiert, bedeutet das nicht, dass Sie die Grundlagen des Handels ignorieren können.

Schließlich ist ein Online-Shop nichts anderes als ein klassischer Laden, der entmaterialisiert wurde... Auch wenn sich die Kommunikationslinien unterscheiden, ist das ziel dasselbe (Gewinn erzielen) und die zugrunde liegenden Prinzipien bleiben die gleichen. Beginnen Sie zunächst mit der Wahl eines geeigneten Rechtsstatus. Die Selbständigkeit scheint aufgrund ihrer Flexibilität und intuitiven Handhabung oft die beste Alternative zu sein.

Wenn Sie sich fragen , wie Sie ein Selbstunternehmer werden können , finden Sie die Antwort unter diesem Link. Sobald dieser Schritt getan ist, konzentrieren Sie sich auf Ihre Niederlassung. Das Erscheinungsbild Ihres Geschäfts sollte den Kunden dazu bringen, noch weiter zu gehen. Ergonomie und Flüssigkeit sind die Schlüsselwörter all derer, die im Internet erfolgreich waren.

Besucher für Ihren Online-Shop anziehenMarketing

ist keine einmalige Veranstaltung.

Arbeiten Sie jeden Tag daran, Ihre markenbekanntheit zu erhöhen, um genügend Meinungen zu erhalten. Schlimmer noch... Wenn Ihr E-Commerce lange Zeit nicht besucht wird, leidet seine Position in den Suchmaschinenergebnissen. Warum halten Sie digitales Marketing im E-Commerce für so wichtig? Jeder Bereich hat seine Einschränkungen.

Blog-Artikel, Backlinking, Facebook-Werbung, Instagram Beeinflusser... Alle Mittel sind gut, um Besucher in Ihren Online-Shop zu locken. Wenn sie sich bereit erklären, Sie zu besuchen, müssen Sie sie nur bekehren...

Ihren Konversionstunnel meisternDie

Wahrscheinlichkeit, dass ein Interessent bei seinem ersten Besuch kauft, ist äußerst gering. Im Durchschnitt steht eine Person 7 bis 8 Mal mit einem Einzelhändler in Kontakt, bevor sie sich zu einem Kauf entschließt.

A/B-Tests und E-Mails sind in diesem harten Kampf eine große Hilfe. Manchmal braucht es nicht viel, um einen Interessenten in einen Kunden zu verwandeln... Ein Knopf mit der richtigen Farbe... Eine Werbe-E-Mail mit einem zeitlich begrenzten Rabatt.

Lassen Sie sich Ihre Aussichten nicht durch die Finger gleiten!.